Das alte Brauchtum zu erhalten und an die Jugend weiterzugeben, war uns immer schon ein großes Anliegen. Das ganze Jahr über wird das Brauchtum gepflegt, sei es in Form von Volksmusik, Volkstanz, oder Theaterstücken. Am 5. Dezember kommt der Krampus in die Schule und am Faschingsdienstag verkleiden wir uns.

Der Krampus kommt

Am 5. Dezember kommt der Nikolaus mit seinen teuflischen Gesellen in die Schule, die in der Früh und in der großen Pause natürlich unter der Aufsicht der Lehrer und Lehrerinnen ihr Unwesen treiben dürfen. Sie müssen sich natürlich an genaue Regeln halten, aber trotzdem bekommt so mancher "schlimme Bube" ein sehr schlechtes Gewissen.
Die überaus ängstlichen Schüler und Schülerinnen werden natürlich nicht gezwungen an dem Treiben teilzuhaben. Sie dürfen in der Direktion ihre Pause verbringen bis der Spuk wieder vorbei ist.

Zu den Bildern >>>

Faschingsdienstag

 

Alle Schülerinnen und Schüler dürfen am Faschingsdienstag verkleidet in die Schule kommen. Nach den ersten beiden Unterrichtsstunden und einer kleinen Stärkung mit Faschingskrapfen, gibt es für die 5., 6. und 7. Schulstufe ein Faschingsprogramm gestaltet von den Schülern der 4.Klasse. Alle haben immer großen Spaß.

 


Heuer standen die Aktivitäten unter folgenden Themen:

Die Schüler der 1. Klasse verkleideten sich als ihre Lieblings Science Fiction - Figur.

Die Schüler der 2. Klasse verkleideten sich als das verkehrte Oktoberfest.

Die Schüler der 3. Klasse verkleideten sich als Schneewittchen und die sieben Zwerge.

Die Schüler der 4. Klasse verkleideten sich als promenente Persönlichkeiten.

Die Lehrer kamen aus Helden der Kindheit.

 

>>> Zu den Bildern

Hirtenspiel

>>>Zu den Bildern